Hunde lieben Nasenarbeit & wir haben die passenden Trainings-Videos dazu!

Für uns Menschen so schwer vorstellbar und für den Hund so natürlich: die Welt über den olfaktorische Sinn wahrzunehmen! Das Riechhiern des Hundes ist im Verhältnis zur normalen Gehirngröße und im Vergleich zu unserem Gehirn prozentual wesentlich größer! Die Riechschleimhaut des Vierbeiners entspricht ca. 170 qcm (unsere im Vergleich nur 10 qcm) – und auch pro Riechzelle hat der Hund im Vergleich etwa 170 mehr Riechzellen als wir.

Nasenarbeit eignet sich einfach ideal, um einen Hund und seine Nase artgerecht auszulasten. Die Fellnase ertüchtigt sich dabei sowohl körperlich als auch geistig. Auch für Hunde, die sich nicht mehr gut mit Leckerchen motivieren lassen, eignen sich Übungen zur Nasenarbeit bestens: Dadurch, dass sie sich die schmackhafte Belohnung erst erarbeiten müssen, wird sie wieder reizvoll.

Um die Nasenarbeit mit Ihrem Vierbeiner richtig zu trainieren, bieten wir verschiedene Trainings-DVDs zu FährtensucheZielobjektsuche oder Mantrailing an. Doch Nasenarbeit muss nicht nur in Wald und Wiese stattfinden – auch in der heimischen Wohnung können Sie einige tolle Übungen mit Ihrem Hund machen.
 

1 bis 6 (von insgesamt 6)